logo_echsen
 
Zugriffe seit 04/10
Smartphone und App News
letzte Änderung
26.07.2018
Banner_Herbstt_2010

In der Zeit vom 5. bis zum 7.11.2010 fand in Jena die jährliche Herbsttagung der AG Echsen statt. Dieses Mal waren ungefähr 45 Mitglieder und Gäste erschienen, um sich u. a. interessante Vorträge über Echsen anzuhören und nicht zuletzt auch Erfahrungen miteinander auszutauschen. Veranstaltungsort war diesmal das Tagungshotel der Thüringer  Sotzialakademie in Jena. (http://www.sozialakademie.info)panner
Nachdem sich am Freitagabend schon 29 Mitglieder und Gäste eingefunden hatten, gab es Einblicke in die Herpetofauna der Nordost Türkei von Torsten Panner. Er besuchte dieses Gebiet mit seiner Lebensgefährtin im Frühjahr dieses Jahres. Nach dem interessanten Vortrag war traditionell Gemütlichkeit  und Erfahrungsaustausch bei einem  reichlich gefüllten Buffet angesagt.
Am Samstag begrüsste Bodo Friedel alle Besucher. Im Anschluss stellte Axel Flächenträger die Anolisarten der kleinen Antillen vor. Während einer Urlaubsreise besuchte er einige der Inseln und stellte die jeweilig auf der Insel lebenden Anolisarten vor. Im Vortrag wurde auch auf die zunehmende Ausbreitung von Anolis sagrei eingegangenDarwin.

Ein weiterer Vortrag am Vormittag war dem Artenschutz gewidmet. Jens Hermann von der oberen Naturschutzbehörde erläuterte uns die Gesetzmäßigkeiten zum Artenschutzvollzug. Dieser Beitrag führte doch zwischenzeitlich zu Diskussionen, in den zu erkennen war, daß es doch kleinere Unklarheiten bei der Handhabung gibt.
Bei dem anschließenden Besuch der Ausstellung „Darwin im Depot“ (darwin-im-depot.de) wurde uns von Frau Gerda Puchert ,eine Biologin der Uni Jena, Darwins etwa 5 jährige Expedition und Sammlungsreise auf dem Vermessungsschiff „Beagle“ nahe gebracht. Die Reise führte ihn um die halbe Welt, doch war Südamerika der Schwerpunkt der Fahrt der Beagle.
Zurück im Tagungshotel ging es weiter mit dem Vortrag von Marco Mönk über eine Reise nach La Gomera. Auf dieser Reise hatte er die Möglichkeit die Zuchtstation der La Gomera Rieseneidechse ( Gallotia bravoana) zu besuchen.

Eckhard Stange stellt  in seinen Ausführungen Freilandterrarien vor. An Hand von Bildern und Skizzen wurden Möglichkeiten aber auch Probleme von solchen Freilandanlagen erläutert
Der Vortragstag endete mit einem sehr kurzweiligen Vortrag von Hans Peter Berghof über eine seiner vielen Reisen nach Madagaskar.
Der Abend endete wie gewohnt gemütlich bei einem reichlichen Buffet.

Am darauffolgenden Sonntag bestand die Möglichkeit, das kleine Philetische Museum der Universität Jena zu besichtigen, was von einer Gruppe von 15 Teilnehmern  der Tagung wahrgenommen wurde.

Vielen Dank noch einmal allen Referenten und Allen die die Tagung ermöglichten.